Thursday, November 16, 2017

Die "fast" vergessene Bergzaberner Republik von 1792/93

Ohne Titel
Am Freitag, dem 10. November jährte sich dieses wichtige und fast in Vergessenheit geratene Ereignis zum 225. Mal. Schüler des Geschichtsleitungskurses der 12. Klassen hatten hervorragende Poster zu den Abläufen und Ereignissen jener Zeit gestaltet. Zusammen mit Exponaten des Stadtmuseums wurden sie im Foyer der Alfred-Grosser-Gesamtschule ausgestellt.
Ohne Titel
Die Veranstaltung im Rahmen der wiederaufgenommenen Aula-Gespräche fand regen Zulauf. Die Gruppe "Siebenpfeiffer" aus Landau begeisterte das Publikum mit Freiheitsliedern aus jender Zeit. Vortrag und Reden waren hochinteressant. Man erhielt einen vertiefenden Eindruck rund um die Verhältnisse und die Ereignisse, die sehr detailreich referiert wurden. Es gab in Deutschland eben nicht nur 1848. Der Weg zur Demokratie begann früher in Deutschland, die Revolutionäre waren 1792 zuerst in Bergzabern aktiv, gefolgt von Landau, Mainz, später dann das Hambacher Fest.

Geldwäsche ist vollzogen

Ohne Titel Ohne Titel Bei schönstem Wetter fand in diesem Jahr die abschließende Feuerwehrübung der freiwilligen Feuerwehr von Bad Bergzabern statt. Ort des Großeinsatzes war die Haupstelle der VR-Bank SÜW-Wasgau in der Kurtalstraße. Da die gedachte Brandstelle unklar war, wurde nachgeordert und so kam Verstärkung aus Oberotterbach und Wissembourg. Auch THW, DRK und die Polizei waren im Einsatz. Nicht geplant, war am Samstag, dem 4. November die B 10 gesperrt. Alle arbeiteten im Team so gut zusammen, dass der Verkehrsfluß nicht zum Erliegen kam. Bei dem Wetter wurden zahlreiche Zuschauer angelockt. Man bekam einen guten Eindruck von der schweren Arbeit, alleine, was die Schläuche wiegen, durch die mit hohem Druck das Wasser zum Löschen gespritzt wird... Hut ab! Der Vorstand der Feuerwehr war froh, dass das Gebäude dem vielen Wassewr standhielt und gab bekannt: Die Geldwäsche ist vollzogen und die Bank so sauber wie nie zuvor! Ohne Titel Ohne TitelNach der Übung durfte ich in den Korb der Drehleiter, die bis auf 30 m ausgefahren werden kann. Der Korb ruckelte immer mal, gerne hätte ich Bad Bergzabern aus voller Höhe gesehen, doch da ich nicht schwindelfrei bin, wurde der Korb bei 15 m gestopt und fuhr wieder runter.

Saturday, October 28, 2017

Goldener Oktober

Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Eine Woche lang hatten wir wundervollsten goldenen Oktober, was ich für mehrere Ausflüge in die nähere Umgebung nutzte. Licht und Farben waren einfach fantastisch, über den Mittag hinweg war es angenehm warm - Wanderwetter vom Allerfeinsten!
Und dann begann das Schmuddelwetter. Es wurde kühl, feucht, meist windig, das Laub fällt herunter, dicke graue Wolkenpakete ziehen schwerfällig und niederdrückend am Himmel entlang... schon im Oktober ist es komplett novembrig geworden... Kopfwehwetter, das mir wieder einmal zu schaffen macht.
Märchenspaziergänge wird es somit erst 2018 wieder geben!

Wednesday, October 25, 2017

Die Dubarry in der Kurstadt - ein fulminanter Erfolg!

Ohne Titel Ohne Titel Mit dem literarischen Musiktheater "Die Dubarry" hat Clemens Schmitt mit seinem Orchester Vier Jahreszeiten zum Abschluss der Bergzaberner Buchlese auf die Bühne der Aula in Bad Bergzabern gebracht. Die Aufführung am Freitag, dem 20.Oktober 2017 über das Leben der Gräfin Dubarry bildete gleichzeitig den Abschluss der Trilogie über drei starke Frauen des 18. Jahrhunderts - nach "Liselotte von der Pfalz" und "Baronesse Mary de Bode" wurde auch dies ein fulminanter Erfolg und vom mehr als vollbesetzten Saal mit begeistertem Applaus bedacht.
Ohne Titel Ohne Titel Anhand des biografischen Romans "Die Geliebte des Königs" von Gaby von Schönthan (Lesung Renate Becker) und der Opertette "Die Dubarry" von Carl Millöcker und Theo Mackeben (in den Hauptrollen Elke Jäger und Achim Silbernagel) brachte Clemens Schmitt mit seinemTeam das turbulente Leben dieser schillernden Frau auf die Bühne. Als uneheliche Tochter einer Näherin und eines Mönchs in einem kleinen Ort in Lothringen geboren, geht Jeanne Bécu mit ihrer Mutter nach Paris, besucht dort die Schule, wird Tänzerin und Sängerin. Mit siebzehn bekommt sie eine Anstellung im Modesalon der Madame Labille, die größten Wert auf feinen Umgang legt. An den Wochenenden verdient sie sich als Tänzerin und Sängerin etwas hinzu. Schon bald wird man auf das schöne Kind aufmerksam, Maler reißen sich um sie als Modell. Maler René malt ein wunderschönes Bild von ihr, die beiden verlieben sich. Doch längst haben andere ein Auge auf sie geworfen. Auf einem Ball trifft sie den Grafen Dubarry und die Geschichte nimmt ihren Lauf... sie wird zur offiziellen Maitresse von Louis XV. Als dann Paris im Blute der Revolution schwimmt, verliert auch sie ihren Kopf.
Ohne Titel Ohne Titel

Saturday, October 14, 2017

Der Oktober wird endlich golden

Ohne Titel
Bisher herrschte eher die triste und viel zu kühle Seite des Herbstes vor, doch endlich wird es wärmer, sonnig, das Laub erstrahlt in prallen Farben vor blauem Himmel: der Oktober wird endlich golden und lockt nach draußen.Ohne Titel
Ohne Titel
In Bad bergzabern war diesen Monat wieder eine Menge geboten. So hatten wir letzten Samstag, am 7.Oktober den 1. Männertag mit vielseitigem Angebot in der Kurstadt, u.a. spielten am Schloss die Big Band unter der Leitung von Peter Kusenbach und in der Fußgängerzone unterhielt Carlo Pappalardo mit Schlagzeuger sein begeistertes Publikum. Ohne Titel
Im Stadtmuseum fand ein Festakt anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens der Gedächtnisstätte Martha Saalfeld - Werner vom Scheidt statt. Bernhard Geil und Renate Becker lasen Texte des Künstlerpaares.Ohne Titel
Bad Bergzabern hat eine neue Petronella: Johanna I. übergab ihr Amt an Charlotte I. beim siebten und letzten Hameckermarkt des Jahres. Es war sehr feierlich. Gleich zwei Dornröschen waren zur Abkrönung aus Dörrenbach gekommen und Hamecker wurde Hahn im Korb.
Der letzte Termin der Märchenspaziergänge ist vorüber, 2018 im April gehts dann weiter, wobei bei dem schönen Wetter noch Buchungen möglich sind.

Saturday, September 23, 2017

Café del Mundo und der Altweibersommer

Ohne Titel
Ohne Titel Ohne TitelCafé del Mundo, das sind Jan Pascal und Alexander Kilian, das poetisch-vituose Flamenco-Gitarrenduo mit der magnetischen Aura. Auch in diesem Jahr begeisterten sie ihr Publikum wieder mit purer Spielfreude auf ihren Instrumenten. Als sie sich in Hamburg von ihrem Publikum verabschiedeten, erklärten sie, dass sie in den Sommer fahren... nach Bad Bergzabern, denn hier hätte man einen Pakt mit Petrus geschlossen! Immer, wenn sie im Schlossinnenhof unter freiem Himmel gastieren, ist der Sommer da.
Und tatsächlich begann am Donnerstag, dem 21.September der Altweibersommer... wie in den Vorjahren hatten wir einen sternenklaren Himmel - doch leider hielt sich die Wärme nicht bis in den Abend. Das Publikum saß eingemümmelt in dicke Jacken und Mäntel auf den Stühlen, derweil Café del Mundo mit ihrem Gitarrenspiel begeisterten... was fehlte, war die Sommerwärme um den Abend perfekt zu machen.
Ohne Titel Ohne TitelLetzten Donnerstag schien endlich die Sonne, es wurde warm, das Licht fantastisch - da hielt mich nix, ich schnappte meine Kamera und nutzte die knappe Zeit für ein paar Aufnahmen. In den Weinbergen sind die Winzer mit Helfern und Vollerntern am Herbsten... ich schaute hoch zum Weingut Hitziger... dort fand ich zwar kein Fotomotiv, aber illustre Gesellschaft bei Neuem Wein, der echt lecker schmeckt!
Terminplan 2017 (auch Rosenmärchen) für die Märchenspaziergänge, weitere Infos unter www.bad-bergzabern.de  Mein Buch ist erhältlich im Buchhandel und bei ploeger-medien: SELLEMOOLS - Grimmsche Märche uff Pälzisch Und hier mein erster Film S Dornreesl

Monday, September 18, 2017

Musiktage Südpfalz 2017 - September Trilogie in St. Leodegar Steinfeld

Ohne Titel
Ingenium Ensemble aus Slowenien: sechs junge Sängerinnen und Sänger mit fantastischen Stimmen und einem Repertoire, das kaum Wünsche offen läßt, sie sangen zum Niederknien schön und begeisterten das Publikum vollends mit Trink- und Weinliedern aus Slowenien. Ihr Gesang erzeugte immer wieder Gänsehaut - es war ein Erlebnis, das so schnell niemand vergessen wird, der dabei war! Alle würden sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen.
Ohne Titel
Das Konzert mit Ingenium am 16.September 2017 bildete den Abschluss der September Trilogie.
Am Freitag, 15.September 2017 wurde Babara Dennerlein sehnsüchtig erwartet. Ihre CDs wurden mit Auzeichnungen, mehrfach mit Jazz Awards und dem Preis der deutschen Schallplattenkritik bedacht. Mit ihrem Spiel an der anspruchsvollen Orgel von St. Leodegar und auf ihrer Hammond B3 begeisterte sie alle!
Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Ohne TitelEröffnet wurde die Trilogie vom Kammerchor Stuttgart a cappella mit Luthers Liedern unter der Leitung von Frieder Bernius, am Continuo spielte Manuela Eichenlaub. Fantastische Stimmen, die unter die Haut gingen!
Terminplan 2017 (auch Rosenmärchen) für die Märchenspaziergänge, weitere Infos unter www.bad-bergzabern.de  Mein Buch ist erhältlich im Buchhandel und bei ploeger-medien: SELLEMOOLS - Grimmsche Märche uff Pälzisch Und hier mein erster Film S Dornreesl

Gartenmarkt petite FLEUR 2017 in Bad Bergzabern

Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Ohne Titel Nachtrag mit Eindrücken vom diesjährigen Gartenmarkt petite FLEUR. Am Eröffnungstag konnte ich leider nur wenige Fotos machen, da ich nach der Eröffnungsfeier ein Stuhlbein unbeabsichtigt auf den linken Fuß bekam und nicht mehr gehen konnte. Am Sonntag konnte ich dann wieder auftreten und besuchte den Gartenmarkt etwas humpelnd nochmals bei allerschönstem Spätsommerwetter. Beim Stand von Kakteenland Steinfeld durfte ich ein vorzügliches Sorbet von Kaktusfeigen kosten - ein Genuss!
Leider ist der September viel zu schnell nass und kalt geworden, so dann man schon heizen muss. Altweibersommer ist bisher leider Mangelware.